Dennis Giemsch

c/o Postfach 880168

44082 Dortmund


Internet: dortmunds-rechte.com

E-Mail: dore@mivu.in



Dortmund, den 10.06.2014

DIE RECHTE

Dortmunds starke Rechtspartei

Oberbürgermeister Ullrich Sierau
Stadt Dortmund
Friedensplatz 1
44122 Dortmund

Anfrage für die Sitzung des Rates der Stadt Dortmund am 03.07.2014

Als gewählter Ratsabgeordneter der Partei DIE RECHTE bitte ich darum, folgende Anfrage in die Tagesordnung der Sitzung des Rates der Stadt Dortmund am 03.07.2014 aufzunehmen.

Hissen der schwarz-weiß-roten Fahne an Gedenktagen

Anfrage:

1.) Warum wird an Gedenktagen mit hoher geschichtlicher Bedeutung, beispielsweise dem 18. Januar als Jahrestag der Proklamation Kaiser Wilhelm I. zum Deutschen Kaiser oder dem 28. Juli als Jahrestag des ersten Weltkriegs neben der aktuellen Staatsbeflaggung vor dem Dortmunder Rathaus und anderen öffentlichen Gebäuden keine schwarz-weiß-rote Fahne des Kaiserreiches gehisst?

Begründung:

Ein Volk ohne Vergangenheit hat keine Zukunft: Durch die Reichseinigung wurde der Grundstein für ein Zusammenwachsen des deutschen Volkes gelegt, welches durch den Einsatz vieler, patriotischer Deutscher gelang. Jene Männer und Frauen, die dazu beitrugen, 1870 / 71 die Unabhängigkeit Deutschlands zu ermöglichen oder jene, die 1914 auszogen, um die Heimat zu schützen, sollen auch späteren Generationen in Erinnerung bleiben. Gerade vor dem 100. Jubiläums des ersten Weltkrieges, dem bis dato grauenvollsten Konflikt, in dem viele der tapfersten Söhne und Töchter unseres Volkes ihr Leben verloren, erscheint eine Ehrung auch (oder gerade) heute angebracht. Passenderweise mit der Fahne, für die unsere Vorfahren einst ihr Leben ließen.

Mit freundlichen Grüßen

Dennis Giemsch