Michael Brück

c/o Postfach 880168

44082 Dortmund


Internet: dortmunds-rechte.com

E-Mail: dore@mivu.in



Dortmund, den 13.04.2015

DIE RECHTE

Dortmunds starke Rechtspartei

Bezirksbürgermeister
Bezirksverwaltung Huckarde
Rahmer Straße 15
44369 Dortmund

Anfrage für die Sitzung der Bezirksvertretung Huckarde am 29.04.2015

Sehr geehrter Herr Bezirksbürgermeister,

bitte nehmen Sie nachfolgende Anfrage der Partei DIE RECHTE in die Tagesordnung der kommenden Bezirksvertretungssitzung auf.

Anfrage:

1.) Werden in der Erpinghofsiedlung Wohnungen an Asylanten vermietet? Wenn ja, in welcher Größenordnung findet eine Vermietung statt?

2.) Ist es zutreffend, dass ein Zusammenhang zwischen der – nach Jahren erfolgten – Sanierung von Gebäuden und der Unterbringung von Asylbewerbern besteht?

3.) Lässt dies den Rückschluss zu, dass das Wohlergehen der deutschen Bevölkerung weniger wichtig ist, als das Wohlergehen von Fremden, die als (zumeist illegale) Asylbewerber in unser Land kommen?

4.) Hat es Zuschüsse der Stadt für Renovierungs- oder Sanierungsarbeiten irgendeiner Art gegeben, welche die Erpinghofsiedlung betreffen?

Begründung:
Nach Informationen von Anwohnern ist in der Erpinghofsiedlung in den vergangenen Monaten ein massiver Zuzug von augenscheinlichen Asylbewerbern festzustellen. Es ist davon auszugehen, dass eine Anmietung von Wohnungen durch die Stadt Dortmund erfolgt ist. Ebenfalls festzustellen sind erfolgte Sanierungsarbeiten, die zuvor jahrelang auf sich warten haben lassen. Es drängt sich der Verdacht auf, dass diese lediglich erfolgten, weil Asylbewerber in den Wohnungen untergebracht werden und diese eine besondere, staatliche Fürsorge erhalten.

Mit freundlichen Grüßen

Michael Brück