Bitte die behandelten Themen als Tags eintragen (Finanzen, Einwanderung, Armut usw.)!

Dennis Giemsch

c/o Postfach 880168

44082 Dortmund


Internet: dortmunds-rechte.com

E-Mail: dore@mivu.in



Dortmund, den 09.09.2014

DIE RECHTE

Dortmunds starke Rechtspartei

Oberbürgermeister Ullrich Sierau
Stadt Dortmund
Friedensplatz 1
44122 Dortmund

Anfrage für die Sitzung des Rates der Stadt Dortmund am 02.10.2014

Nutzung des Gebäudes Rheinische Straße 135

Anfrage:
1.) Wie wird das Gebäude Rheinische Straße 135 aktuell genutzt?
2.) Wann wurde das Gebäude durch die Stadt Dortmund käuflich erworben und wie hoch war der für die Übereignung gezahlte Betrag?
3.) Welche Verwendung hat das Gebäude seit seinem Erwerb erfahren?
4.) Welche Verwendung ist zukünftig vorgesehen?
5.) Wie hoch sind die jährlichen Unterhaltskosten für das Gebäude? Um eine detaillierte Auflistung der verschiedenen Ausgabeposten wird gebeten.

Begründung:
Offenbar um ein “Zeichen gegen Rechts” zu setzen, erwarb die Stadt Dortmund das Gebäude Rheinische Straße 135, in dem über mehrere Jahre eine Art nationaler Jugendtreff beheimatet war. Seit dem Erwerb und der Räumung des Gebäudes durch das nordrhein-westfälische Innenministerium im Zuge des NWDO-Verbotes wirkt das Gebäude verwaist, lediglich sporadisch finden dort Veranstaltungen statt. Die Fassade ist heruntergekommen, ein Teil der ehemaligen Fensterfront mittlerweile zugemauert. Eine Entwicklung hin zu einem Jugendzentrum oder ähnlichem ist nicht erkennbar.

Mit freundlichen Grüßen

Dennis Giemsch